Partnerschaftsturnier Waldkirch und Schlettstadt

auf den Bouleplätzen in der Allee

Im Rahmen der Städtepartnerschaft tragen die Boulefreunde gemeinsame Turniere aus. Vor einem Jahr reiste „Boule 13 Waldkirch“ mit einem Bus ins Elsass; nun war „Amicale Boules Selestat“ mit einer großen Gruppe im Elztal zu Gast. Der Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück im AWO-Stüble. An dem anschließenden Turnier beteiligten sich 22 Zweierteams, jeweils deutsch – französisch gemischt. Nach vier Spielen mit wechselnden Teampartnern folgten Halbfinale und Finale. Die besten Ergebnisse erzielten im A-Turnier Peter Brandenberger und Pierrot Ruand vor Georg Eble und Marc Meyer; im B-Turnier errangen Jochen Mayer-Hagedorn und Denis Reinardt die beste Punktzahl, gefolgt von Klaus Dages und Francois Duwig. Die Boulespieler aus Selestat kamen in Begleitung von Ehepartnern und Freunden, die den schönen Herbsttag für einen Bummel über den Waldkircher Wochenmarkt nutzten; im Stadtraingelände lernten sie die „Essbare Stadt“ kennen. Zum gemeinsamen Mittagessen trafen sich alle wieder, und nach dem Turnier klang der Tag mit einem gemütlichen Hock aus. Für Gäste und Gastgeber war es ein rundum gelungener Tag, für den die Helfer herzlichen Dank erhielten. Im nächsten Jahr, bekräftigten die Vorsitzenden der befreundeten Vereine, Claude Carette und Kai Kutsch, werden die Waldkircher Boulefreunde wieder nach Schlettstadt fahren.

Cookies werden für die bestmögliche Bereitstellung unserer Internetseite benötigt.

Durch die Nutzung unseres Onlineangebotes erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Einverstanden